14. Dezember 2024 | Queen May Rock Tribute to Queen & Freddie Mercury

    „Radio Gaga“, „We will rock you“, „Bohemian Rhapsody“ – unvergessliche Songs der legendären Rockband Queen, die noch heute über alle Altersklassen hinweg begeistern. QUEEN MAY ROCK ist eine der besten Queen-Tribute-Bands und lässt am Samstag, dem 14. Dezember ab 20.00 Uhr in der Ahlener Schuhfabrik das Publikum in die Atmosphäre früherer Queen-Konzerte eintauchen.

    QUEEN MAY ROCK ist mehr als eine Tribute-Band. Nicht als „look-a like“-Band konzipiert, bringen die fünf Profimusiker mit ihrer individuellen Note und unbändigen Spielfreude die pure Rockenergie der Queen-Songs in einer unvergleichlich dynamischen Show auf die Bühne. Mit charmantem Entertainment, ausdrucksstarken Stimmen und energiegeladenen Gesten gelingt es der Band fast mühelos an die charismatische Queen-Show zu erinnern. Und damit auch der Sound zum Erlebnis wird, werden auch die mehrstimmigen Queen-typischen Chorsätze live gesungen.

    Die fünf Musiker von QUEEN MAY ROCK haben seit vielen Jahren bei Open-Air-Festivals oder in Clubs ihr Publikum überzeugt und in europaweiten Tribute-Shows die großen Konzerthallen in Hamburg, Berlin oder München gefüllt.

    Neben den bekannten Welthits spielen QUEEN MAY ROCK auch Titel, die Queen-Kennern besonders am Herzen liegen. So gleicht kein Konzert dem anderen. Die Band sind: Michael Antony Austin (Gesang), Markus Hoppmann (Gitarren), Florian Kremer (Keyboards, Gesang), Horst Zaunegger (Bass, Gesang), Marco M. Molitor (Drums, Gesang). Mehr Infos unter www.queenmayrock.de.

    Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 18,-€ in der Kneipe des Bürgerzentrums an der Königstraße 7 in der Zeit von 11.00-23.00 Uhr (Mo.-Sa.) und unter www.schuhfabrik-ahlen.de im Internet erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 22,-€.


    23. Oktober 2024 | “WenDo” Selbstbehauptungs-Workshop für Mädchen von 11-14 Jahren!

    Mädchen zu stärken ist das erklärte Ziel von WenDo. Dabei handelt es sich um eine Selbstbehauptung- und Selbstverteidigungsmethode, die speziell auf Mädchen und Frauen zugeschnitten ist. Am Samstag, dem 23. Oktober bietet in der Zeit von 11.30 Uhr – 16.00 Uhr das Bürgerzentrum Schuhfabrik WenDo Training an. Das Training findet der kleinen Turnhalle der Fritz-Winter-Gesamtschule statt. Dazu werden qualifizierte Trainerinnen des BellZett aus Bielefeld nach Ahlen kommen.

    Wer zwischen 11 und 14 Jahre ist und sich gegen blöde Anmache wehren möchte, aber nicht genau weiß wie, ist dabei genauso richtig wie diejenige, die Selbstvertrauen und –verteidigung lernen will oder einfach üben will „Nein“ zu sagen. Die WenDo Trainerinnen kennen Tipps, Tricks und Techniken, wie Mädchen und Frauen sich mit dem Körper verteidigen können. WenDo bedeutet „Weg der Frauen“ und zählt sich nicht zu den Kampfsportarten, sondern versteht sich als Präventionsprogramm gegen Gewalt.

    Die Teilnehmerinnen bestimmen mit ihren Erfahrungen mit, was genau beim Training gemacht wird. Geflüchtete Mädchen sind wie immer willkommen. Es können maximal 15 Teilnehmerinnen mitmachen. Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Interessierte melden sich vorab bei Theo Heming 02382-3005 o. theo.heming@schuhfabrik-ahlen.de an.

    Das Projekt des Bürgerzentrums Schuhfabrik findet im Rahmen von „Fair-Pay-Verbindet“ statt und wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Das BellZett ist ein gemeinnütziger Verein, gegründet 1984 als »Selbstverteidigung für Frauen e. V.«. Heute ist das BellZett eine Fachinstitution für gendersensible Gewaltprävention und Bewegung. Ihr Leitbild: „Wir wollen Gesellschaft bewegen und gestalten. Frauenparteiliches Denken prägt unsere Arbeit und zugleich basieren unsere Konzepte auf dem Wissen, dass Geschlechter sozial konstruiert sind. Wir haben die Vision von einer gewaltfreien Gesellschaft, in der alle Menschen selbstverständlich frei und gleichgestellt leben, ungeachtet ihres Geschlechts, ihres Alters, ihres kulturellen Hintergrunds, ihrer sexuellen Orientierung und ihrer sozialen Herkunft und mit all ihren unterschiedlichen geistigen, psychischen und körperlichen Fähigkeiten.“


    21. Oktober 2024 | Parkour-Intensivtraining i.d. Herbstferien. Hier anmelden!

    Gute Nachrichten für alle Parkour interessierten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen: das Parkour-Intensivtraining im Rahmen des „Fair-Play-Verbindet“ Projekts findet auch in diesem Jahr wieder statt. In der zweiten Herbstferienwoche vom 21.-25. Oktober stehen wieder wilde Saltos, waghalsige Sprünge und ein unglaubliches Durchzucken des Körpers von den Haar- bis in die Zehenspitzen mit Adrenalin an.

    „Das Angebot ist gerade jetzt besonders wichtig, da nach den Kontaktbeschränkungen und Bewegungspausen durch Corona, das gemeinsame körperlich fordernde Training die Jugendlichen in Aktion bringt!“ freut sich Theo Heming (Diplom-Pädagoge der Schuhfabrik) das Herbstferienangebot machen zu können.

    Das Parkour-Intensivtraining findet in der alten Turnhalle der Paul Gerhard Schule statt. Es wird zwei Gruppen geben. Beginn ist 11.00 Uhr für die erste Gruppe, die zweite Gruppe startet um 13.15 Uhr. Das Alter der Teilnehmenden soll zwischen 10 und 22 Jahre liegen. Geflüchtete Jugendliche und junge Erwachsene sind willkommen. Eine Anmeldung ist erforderlich.

    Die Parkour-Profis Felix Beckhoff und Lucas Menne aus Münster leiten die Gruppen an.

    Download der Anmeldung hier.

    EinverständniserklärungParkourIntensiv2024

    Das Angebot findet im Rahmen des „Fair-Play verbindet“ Projektes des Bürgerzentrums Schuhfabrik statt und ist für die Teilnehmer kostenlos. Interessenten können sich bei Theo Heming anmelden unter 02382-9609735 oder theo.heming@schuhfabrik-ahlen.de.

    Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Gefördert von:


    12. Oktober 2024 | Christoph Tiemann & Theater ex libris: Eine Studie in Sherlock. Live-Hörspiel!

    Reist mit Theater ex libris ins viktorianische London!Das stimmgewaltige Ensemble um Schauspieler Christoph Tiemann präsentiert die Original-Kurzgeschichten nach Sir Arthur Conan Doyle als spannendes Live-Hörspiel. Am Samstag, dem 12. Oktober ab 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) gastieren sie in der Schuhfabrik. Es stehen lediglich 80 Sitzplätze zur Verfügung!Schon oft wurde Sherlock Holmes verfilmt – doch selten hat man sich die Geschichten von Holmes-Erfinder Conan Doyle zum Vorbild genommen.

    In dem ersten Live-Hörspiel der Sherlock-Holmes-Reihe werden Teile des Holmes-Romans „Ein Studie in Scharlachrot“ mit den Kurzgeschichten „Das gefleckte Band“ und „Der Mann mit der
    entstellten Lippe“ zu einem aufregenden Abenteuer verbunden. So erfahren die Zuhörenden wie die ungewöhnlichste Wohngemeinschaft Londons überhaupt zustandekommt und wie der aus Afghanistan zurückgekehrte John Watson erst langsam das Geheimnis seines neuen Mitbewohners ergründet. Treffen Sie in der Baker Street illustre Klienten, verschlagene Verbrecher und natürlich das berühmteste Detektivduo der Welt: Sherlock Holmes und Dr. Watson. Eine szenisch abgestimmte Bild-Projektion entführt das Publikum auch visuell in das London der viktorianischen Zeit; die improvisierte Live-Musik unterstreicht die Stimmung jeden Moments.

    Christoph Tiemann ist ein ebenso leidenschaftlicher wie lebendiger Sprecher und Vorleser. Er genießt die Sprache, zelebriert deren Rhythmus, Farbe und Melodie und lässt diesen Genuss auch für seine Hörer spürbar werden. Er variiert geschickt Ton und Tempo – so gelingt es ihm immer, die Zuhörer mit auf die Reise durch den Text zu nehmen. Tiemann ist seit mehr als zehn Jahren Autor und Sprecher beim Westdeutschen Rundfunk. Seit 2014 steht er auch für das WDR-Fernsehen mit seiner Reihe “Tiemann testet” vor der Kamera.

    Ein Ensemble extrem wandlungsfähiger Sprecher, Live-Musik und sorgfältig ausgewählte, auf die Handlung abgestimmte Bilder – das ist das Rezept, mit dem das Theater ex libris Literatur als Live-Hörspiele auf die Bühne bringt. Dadurch wird im jedem Zuhörenden sein ganz eigenes Kino im Kopf erschaffen.

    Tickets sind in der Gastronomie bis Freitag und auf events.schuhfabrik-ahlen.de bis Mittwoch vor der Veranstaltung im Vorverkauf für 18,-€ erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 22,-€.

    Auf diese Veranstaltungen könnt ihr euch schon freuen: Fr. 18.10. Tiger Bonesaw (CD Release Konzert), Sa. 09.11., RUMBLElight Newcomerfestival, Fr. 15.11., Big Band Night mit UniJAZZity, Big Band der Schule für Musik, Orchesester des Städt. Gymnasiums, Sa. 14.12., Queen May Rock (Tribute Queen).


    28. September 2024 | Till Hoheneder & The Slowhand All Stars ehren Dylan & Clapton!

    Sowohl der Nobelpreisträger Bob Dylan, als auch der 20-fache Grammygewinner Eric Clapton, sind lebende Legenden der modernen Musikgeschichte. Am Samstag, dem 28. September ab 20.00 Uhr werden die besten Songs der beiden Ausnahmekünstler von Till Hoheneder & The Slowhand All Stars auf der Bühne der Ahlener Schuhfabrik präsentiert.

    Till Hoheneder steht seit 30 Jahren als Musiker erfolgreich auf den deutschen Bühnen. Darüber hinaus ist er zweifacher Deutsche-Comedy-Preisträger und Bestseller-Buchautor. Mit seiner ehemaligen Gruppe Till & Obel trat er im heiligen WDR-Rockpalast oder als Solo Musiker in ehrwürdigen Music Halls und Live-Clubs auf.

    Wer so viel wie Till erlebt hat, ist immer auf der Suche nach interessanten, musikalischen Projekten mit außergewöhnlichen Musikern. Deswegen hat Hoheneder sich einen Traum erfüllt und präsentiert mit seiner Band „The Slowhand All Stars“ die Musik zwei seiner ganz großen Idole: Bob Dylan & Eric Clapton.

    Zelebriert werden die Songs, die dem charismatischen Frontmann Hoheneder viel bedeuten und in die er all seine Erfahrung, Bühnenpräsenz und musikalisches Herzblut legt.

    Für den Auftritt in der Schuhfabrik hat Till mit den „The Slowhand All Stars“ prominente Musiker an seiner Seite versammelt: der Gitarren-Virtuose Michael Dommers (Wallenstein, Bröselmaschine) wird nicht umsonst der deutsche Eric Clapton“ genannt. Sein Spiel ist genauso flüssig, eloquent und tief im Blues verwurzelt. Jürgen Friesenhahn (Rocktheater N8chtschicht) zählt zu den besten Trommlern Deutschlands und Peter Jureits (Grobschnitt, Conditors) wunderbares Akkordeon ist eine musikalische Offenbarung und schließt perfekt die Lücke, die durch Dylans nicht zu kopierende Mundharmonika entsteht. Stefan Lamberty an Piano & Hammondorgel sowie Dirk Schulte am Bass sind exzellente Musiker, die seit Jahren mit Tills Formation Altobellis & Friends auftreten.

    Mit „A Tribute to Dylan & Clapton“ bringt Till Hohender die legendäre Musik zweier Rock-Ikonen auf die Bühne: Ob Dylans Meisterwerke „Like a rolling stone“, „Maggie´s Farm“, „I shall be released“ oder Claptons Hits wie „Lay down Sally“, „I shot the sheriff“, „Sunshine of your love“ und „Cocaine“. Live-Musik wie sie sein muss: musikalisch authentisch und ohne jeglichen Schnickschnack.

    Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 18,-€ in der Kneipe des Bürgerzentrums an der Königstraße 7 bis Freitag vor der Veranstaltung und unter events.schuhfabrik-ahlen.de im Internet bis Mittwoch vor der Veranstaltung erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 22,-€.

    Auf diese Veranstaltungen könnt ihr euch schon freuen: Fr. 24.05., Wille & The Bandits (GB, soulful Roots-Rock); Sa. 14.09. Padi Orchestra (Feuerwerk aus westafrikanischen, afrokubanischen, brasilianischen, karibischen- und Reggae Grooves mit einem Hauch Jazz), Sa. 28.09., Till Hoheneder & The Slowhand All Star Band (Tribute Dylan/Clapton), Sa. 12.10., Christoph Tieman & das Theater ex libris: Eine Studie in Sherlock (Live-Hörspiel), Fr. 18.10. Tiger Bonesaw (CD Release Konzert), Sa. 09.11., RUMBLElight Newcomerfestival, Fr. 15.11., Big Band Night mit UniJAZZity, Big Band der Schule für Musik, Orchesester des Städt. Gymnasiums, Sa. 14.12., Queen May Rock (Tribute Queen).

    Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 18,-€ in der Kneipe des Bürgerzentrums an der Königstraße 7 bis Freitag vor der Veranstaltung und unter events.schuhfabrik-ahlen.de im Internet bis Mittwoch vor der Veranstaltung erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 22,-€.

    Auf diese Veranstaltungen könnt ihr euch schon freuen: Fr. 24.05., Wille & The Bandits (GB, soulful Roots-Rock); Sa. 14.09. Padi Orchestra (Feuerwerk aus westafrikanischen, afrokubanischen, brasilianischen, karibischen- und Reggae Grooves mit einem Hauch Jazz), Sa. 28.09., Till Hoheneder & The Slowhand All Star Band (Tribute Dylan/Clapton), Sa. 12.10., Christoph Tieman & das Theater ex libris: Eine Studie in Sherlock (Live-Hörspiel), Fr. 18.10. Tiger Bonesaw (CD Release Konzert), Sa. 09.11., RUMBLElight Newcomerfestival, Fr. 15.11., Big Band Night mit UniJAZZity, Big Band der Schule für Musik, Orchesester des Städt. Gymnasiums, Sa. 14.12., Queen May Rock (Tribute Queen).