UmFAIRteilungskasten110914

    Vortrag zu weltweiten Stadteroberungen von Jaana Prüss 

    Das Bürgerzentrum Schuhfabrik feierte im Mai mit über 30 künstlerischen Interventionen, Aktionen und Performances sein 30jähriges Jubiläum. Mit täglichen „Stadteroberungen“ setzten sie den Stadtraum Ahlens in ein neues Licht, um die Stadt neu zu erkunden, zu erobern und neu zu besetzen.

    Dass diese Stadteroberungen kein Einzelfall sondern eine weltweite Bewegung sind, zeigt seit Mai die Ausstellung „Alte und neue Stadteroberungen“ in der Schuhfabrik. Auf der Grundlage von Vertrauen und einem engagierten Miteinander erproben Menschen weltweit vielfältig Alternativen zum Konsum durch tauschen, teilen und gemeinsam nutzen, ob Wohnungen, Autos, Werkzeug, Gebrauchsgüter oder Lebensmittel. Gemeinsam bepflanzen sie freie Flächen in der Stadt, sorgen sich um den Erhalt der Artenvielfalt, errichten Repair Cafés und Coworking Spaces, kümmern sich um Nachbarschaft, gerechtere Verteilung von Gütern, transparente Strukturen, gesunde regionale Ernährung oder solidarische Landwirtschaft. Sie suchen nach Antworten auf die Ressourcen-Konflikte, nach Alternativen zur Verschwendungs- und Wegwerfgesellschaft und wollen Beteiligung, freien Zugang zu Wissen, zu Wasser, Energie und zu Kultur als allgemeine Grundrechte, als Commons.

    Die Ausstellung in der Schuhfabrik wurde neben dem künstlerischen Leiter Stephan US auch von Jaana Prüss aus Berlin kuratiert. Die Künstlerin, Kulturaktivistin und Kuratorin realisiert seit 2004 Kunst- und Ausstellungsprojekte der besonderen Art. Sie leitete unter Anderem 2007 das interdisziplinäre Projekt „art goes Heiligendamm“ – künstlerische Interventionen zum G8-Gipfel in Heiligendamm. 2010 leitete sie das Projekt ‚Zur Nachahmung empfohlen! Expeditionen in Ästhetik & Nachhaltigkeit‘ in Berlin und 2012 kuratierte sie das Projekt „In Transit“, das als eines der Pioniere in Deutschland durch „crowdfunding“ realisiert wurde. 2010 zeichnete sie die Deutsche Umwelthilfe mit dem Umweltmedienpreis aus. Ihre aktuelle Publikation: „fair-handeln! Anstiftungen für zukunftsfähiges Handeln“ wurde im Monat August von der Deutschen Umwelthilfe als Umweltbuch des Monats ausgelobt und ist unter Anderem wesentlicher Bestandteil der Ausstellung im Bürgerzentrum.

    Jaana Prüss stellt in ihrem Vortrag am 11. September 2014 um 19.00 Uhr im Bürgerzentrum Schuhfabrik dieses wachsende gesellschaftliches System vor, in der Teilhaben, Mitmachen, verantwortungsvolles und gemeinsames Handeln Glück, Zufriedenheit, Gemeinwohl und Sinn stiften. Mit diesem Vortrag endet gleichzeitig die Ausstellung und wird die Jubiläumsdokumentation „Rückbesetzung – alte und neue Stadteroberungen“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert

    Infos zu Jaana Prüss: www.fair-handeln.tips www.morgengruen.de

    Das aktuelle Programm und weitere Infos finden Sie unter: www.zeigesokultur.de

    Gefördert durch den Fonds Soziokultur und im Rahmen der Konzeptförderung mit Mitteln des Ministeriums für Familie, Jugend, Kinder, Kultur und Sport des Landes NRW.

    • Aufnahme in den Verein:

      Sie wollen uns unterstützen und Teil des Vereins sein? Dann können Sie folgenes Dokument ausfüllen und uns zukommen lassen! Aufnahme in den Verein

    • Bald bei uns: