5. November 2016 | The Watch performen Genesis` “The lamb lies down on broaday”

    The watch White Show A4 OK

    Der Vorverkauf über diese Seite ist beendet, da eine Überweisung bis Samstag nicht garantiert ist. In der Gastro der Schuhfabrik können weiter bis Freitag, dem 04.11. 24.00 Uhr Karten im Vvk. erworben werden.

    Genesis ist eine Band, die Rockfans in der ganzen Welt elektrisiert. Mit komplexen Songstrukturen, durchdachten Instrumentierungen und theaterhaften Liveauftritten machte die britische Band in der „Peter Gabriel Ära“ Auftritte zu etwas Besonderem, zu etwas Einzigartigem. In den 1970er Jahren waren sie die wichtigsten Vertreter des Progressiv Rock.

    THE WATCH – fünf Vollblutmusiker aus Mailand sind eine weltweit agierende und funktionierende Zeitmaschine für Zeitreisen in die 70er Jahre. Das Reiseziel sind Genesis Konzerte der „Gabriel Ära“. Auf ihrer aktuellen Europatour kommen THE WATCH am Samstag, dem 5. November ab 20.00 Uhr zum ersten Mal in die Ahlener Schuhfabrik. THE WATCH verzichten auf Kostümierungen und theatralische Showeffekte, sondern konzentrieren sich ausschließlich auf die Musik. Ein besonderes Markenzeichen der Band ist die Stimme Simone Rossettis, die der von Peter Gabriel zum Verwechseln ähnlich ist. Unter Kennern geniest die Band den Ruf, die Musik von Genesis der „Gabriel Ära“ am besten zu spielen. Bei dem Auftritt in der Schuhfabrik wird das komplette Album „the lamb lies down on broadway“ von THE WATCH aufgeführt. Damit ist ein unvergessliches Konzerterlebnis garantiert.

    Mit dabei sind: Simone Rossetti: Gesang, Flöte, Giorio Gabriel: Gitarren, Marco Fabbri: Drums, Valerio di Vittorio: Piano, Hammondorgel, Synth, Mattio Rosetti: Bass, Gitarre. Tickets sind in der Gastronomie im Vorverkauf für 16,-€ erhältlich. An der Abendkasse kosten sie 19,-€. Mehr Infos unter www.thewatch.it.

    Auf diese Bands können sich die Musikfreunde in der Schuhfabrik schon freuen:  03.12. Tres Amigos, 17.12. Best of BOWIE (DK), 04.02. Lindstärke 10.


    27. September 2014 | The Path Of Genesis

    PathOfGenesis170514

     

    Die britische Kultband GENESIS gehört zu den Supergrupen der Rockgeschichte: In den 70er Jahren war sie Garant für innovativen Artrock und progressives Musiktheater. Diese Zeit wird von vielen Fans und Kritikern als künstlerisch wertvollste und kreativste Phase gesehen. In der beliebten Tribute Reihe der Ahlener Schuhfabrik werden The Path Of Genesis am Samstag, dem 27. Septmeber ab 20.00 Uhr zu Gast sein.Fünf Musiker aus Nordrhein-Westfalen erwecken die Musiklegende zu neuem Leben. Das gut zweieinhalbstündige Programm von „The Path of Genesis“ enthält viele „alte Stücke“, wie Phil Collins zu sagen pflegte und dafür vom Publikum frenetisch gefeiert wurde. Präsentiert werden Songs aus den Alben „Trespass“, „Foxtrot“, „Selling England by the Pound“, „The Lamb lies down on Broadway“, „A Trick of the Tail“ und „Wind & Wuthering. Die Konzerte werden von einer spektakulären Videoshow begleitet, die Videotechniker Tom Klimisch gekonnt inszeniert. „The Path of Genesis“ nimmt auf diesem Weg ihr Publikum in einer begeisternden Rockshow mit und lässt das Live-Feeling und den Zauber eines Genesis-Konzerts wieder aufleben. „Man muss diese Musik lieben und leben, um sie authentisch zu interpretieren und sie frisch und energievoll in Szene zu setzen“, so die fünf Genesisianer. Sie alle sind Vollblutmusiker mit professionellem Hintergrund. Anja Arnold sammelte Lorbeeren in der Tourband 2012 von Marla Glen und leitet in Köln eine Musikschule. Bassist Michael vom Dahl war u.a. in den Ensembles der Musicalshows „Mamma Mia“ und „Ich will Spaß“ im Essener Collosseum engagiert. Keyboarder Dieter Siegmund agierte in einer bekannten DDR-Bigband, begleitete u.a. Joy Flemming als Tournee-Keyboarder und unterrichtet die hohe Tastenkunst privat und an Musikschulen. Drummer Michael Hahn hatte live bei Michael Sagmeister getrommelt und tritt mit einer Blues-Brothers-Show auf, in der auch die Bläser der Popolski-Band mitwirken. Ansonsten gibt er sein virtuoses Spiel als Schlagzeuglehrer an den Nachwuchs weiter. Schließlich hat die Band mit Mike Maschuw als Frontmann und Sänger einen Genesis-Fan der ersten Stunde in ihren Reihen. Mit über 35 Jahren Bühnenerfahrung führt er souverän und launig durch die Show. Mit seinen Ansagen vermittelt er dem Publikum die skurrilen, komplexen und teils typisch englisch-humorigen Geschichten – wie seinerzeit Peter Gabriel.

     

    Karten sind im Vorverkauf zu 13,-€ in der Kneipe des Bürgerzentrums an der Königstraße 7 in der Zeit von 11.00-23.00 Uhr und unter www.schuhfabrik-ahlen.de im Internet erhältlich. An der Abendkasse kostet das Ticket 16,-€. Weitere Infos unter www.the-path.de. Weitere Konzerte in der Tribute Reihe der Schuhfabrik in diesem Jahr sind 18.10. ReCartney, Beatles Tribute, 15.11. Randy Hansen (USA), Jimi Hendrix Tribute.