7. September 2013 | Parkour trifft HipHop – Sophiatown TOS meets Africa

    TOSCrew_Web

    Parkour trifft HipHop – Sophiatown TOS meets Africa

    Wilde Saltos, waghalsige Sprünge über Mauern, unglaubliches Durchzucken des Körpers von den Haar- bis in die Zehenspitzen, aber auch leise, sanfte Tanzschritte und Breakdanceelemente. All das und noch viel mehr zeichnet „Sophiatown“ aus. Am Samstag, dem 7. September ab 20.00 Uhr präsentieren die TOS-Crew (Parkour, Tricking, Freerunning) und afrikanische HipHop-Tänzer ihre atemberaubende Performance im großen Saal der Schuhfabrik. Beide praktizieren ihre „Urban Street Art“ auf hohem Niveau. Die acht jungen Männer bauen sich ihre Bühne aus sechs mauerartigen Kisten während des Auftritts immer wieder neu. Daraus werden Hindernisse, die sie im Parkour laufend akrobatisch überwinden und einbeziehen. Tänzerisch und artistisch erzählen sie Geschichten von Aufeinanderfreffen, Wettkämpfen, Konkurrenz, aber auch über das voneinander lernen, eines der wichtigsten Elemente der Parkour-Szene. Die Philosophie der schier grenzenlosen Freiheit, Hindernisse zu überwinden, beinhaltet auch, das alle anderen diese Freiheit haben und dass es mehr ums Mit- als Gegeneinander geht. Den Zuschauern bleibt mehr als einmal das Herz stehen, im Angesicht der unglaublichen Sprünge, die die Jungs zeigen. Musik und Videoeinspielungen lassen eine mitreißende Show entstehen, der sich das Publikum nicht entziehen kann.

    Hinter dem Begriff Parkour verbirgt sich die Überwindung von allen Hindernissen die einem in den Weg kommen. Freerunning ist eine verspielte und akrobatische Entwicklung von Parkour und bedeutet, sich völlig zwanglos in jeder beliebigen Umgebung zu bewegen. Die Stadt ist dabei ein urbaner Spielplatz und die Kreativität der Bewegung Selbstzweck. Tricking ist eine Verbindung von Kampfkünsten, Kunstturnen und Breakdance, mit spektakulären Tritten, Schrauben und Salti kombiniert.

    Bereits am Nachmittag ab 15.00 Uhr bietet die TOS Crew Jugendlichen und jungen Erwachsenen (14-22 Jahre) einen Workshop zu diesen Stilen an. Dafür ist eine Anmeldung unter 02382-3005 oder info@schuhfabrik-ahlen erforderlich. Der Eintritt ist sowohl bei Workshop als auch Aufführung frei. Die „Outdoor-Sports“ Reihe wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. Mehr Infos unter www.youtube.com/watch?v=VQtz9Mh7Jxc  (Video TOS Parkour in Ahlen)


    7. September 2013 | Parkour, Tricking, Freerunning Workshop

    TOSCrew070913aFotoSteffi DittrichKlein

    Parkour, Freerunning und Tricking sind bei Jugendlichen derzeit sehr beliebte Sportarten.

    Genau das Richtige für alle, die Spaß an Schnelligkeit, Geschicklichkeit und athletischer Sportlichkeit haben. Bevor die TOS-Crew (Training+Optimismus=Success) aus Münster am Samstag, dem 7. September ihre Performance „Sophiatown“ im Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen abends präsentiert, bietet sie Jugendlichen und jungen Erwachsenen (14-22 Jahre) einen Workshop am Nachmittag zu diesen Stilen an. In der Zeit von 15.00 Uhr – 16.30 Uhr treffen sie sich mit den Interessierten in der Albert-Schweitzer-Schule (Oststr. 7).

    Hinter dem Begriff Parkour verbirgt sich die Überwindung von allen Hindernissen die einem in den Weg kommen. Freerunning ist eine verspielte und akrobatische Entwicklung von Parkour und bedeutet, sich völlig zwanglos in jeder beliebigen Umgebung zu bewegen. Die Stadt ist dabei ein urbaner Spielplatz und die Kreativität der Bewegung Selbstzweck. Tricking ist eine Verbindung von Kampfkünsten, Kunstturnen und Breakdance, mit spektakulären Tritten, Schrauben und Salti kombiniert.

    Der Workshop startet mit einer intensiven Aufwärmphase, gefolgt von Kraft- und Dehnübungen. Als nächstes werden verschiedene Stationen zum Erlernen der Basis-Elemente der Sportarten gemeinsam errichtet. Erlernt und geübt werden die Parkourrolle, einige turnerische Elemente, Balance- und Kletterübungen, sowie Elemente aus dem Breakdance. Die Trainer geben Tipps und steigern mit dem Erlernen der Grundübungen die Schwierigkeit der Übungen. Später wird der aufgebaute Parkour nach den Wünschen der Teilnehmer verändert.

    Die Halle darf nur mit entsprechenden Turnschuhen betreten werden, die keine Markierungen auf dem Boden hinterlassen. Maximal 20 Teilnehmer können mitmachen und die Anmeldung muss spätestens bis zum 4. September erfolgt sein. Die Anmeldung ist unbedingt erforderlich bei Hassan Resai (Mobile Jugendarbeit) unter 0176-11001480/ 02382-701246 oder Christiane Busmann (Bürgerzentrum Schuhfabrik) unter 02382-3005/ info@schuhfabrik-ahlen.de.

    Ab 20.00 Uhr präsentieren die TOS-Crew und afrikanische „Urban Street Art“-Tänzer ihre atemberaubende Performance „Sophiatown“ im großen Saal der Schuhfabrik. Der Eintritt ist sowohl bei Workshop als auch Aufführung frei. Die „Outdoor-Sports“ Reihe wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

    Mehr Infos unter http://www.youtube.com/watch?v=VQtz9Mh7Jxc (Video TOS Parkour in Ahlen)