9. Oktober 2015 | Shoshin mixen Reggae, Rock und Rap! Support: Circus Rhapsody

    ShoshinStreet

    Shoshin ist ein Begriff aus dem Zen-Buddhismus und steht für die vorurteilslose Offenheit und Wissbegierde. Das passt ganz hervorragend zu der dreiköpfigen Band gleichen Namens. Gitarrist Pete Haley, der Bassist Joe Stuart und die Schlagzeugerin Sophie Labrey stammen aus Salford, Greater Manchester, und sind immer wieder darauf aus, etwas Neues zu erfahren. Am Freitag, dem 09. Oktober ab 20.00 Uhr machen sie auf ihrer aktuellen offiziellen Deutschland Tour Station in der Ahlener Schuhfabrik und werden dabei von Circus Rhapsody aus Berlin unterstützt. Bei vielen Sommer Open-Airs, wie z.B. dem Hurricane und Southside konnten Shoshin sich in diesem Jahr eine Fanbase erspielen, die die junge Band schnell in den Status der Senkrechtstarter katapultierte. Die jungen Musiker kommen von der Straße, denn richtig groß geworden ist diese Mischung aus Reggae, Rap und Rock aus rohen Riffs, groovigem und schwerem Bass und den besonders betonten Backbeats in Passagen, auf der Straße, bei Guerilla-Konzerten und Auftritten vor entführtem Publikum, das eigentlich ganz andere Events besuchen wollte und einfach „ausgeliehen“ wurde. Legendär ist Shoshins siebenstündiger Gig beim Eurosonic in Groningen, nach dem sie, obwohl inoffiziell, zur besten Band des Festivals gekürt wurden. Im Lauf der Zeit wurden die Shows immer wilder, und durch den Verkauf der selbst gebrannten CDs konnten die Strafgebühren nicht gegenfinanziert werden. Und auch, dass Shoshin in Paris vor dem Centre Pompidou die anrückende Polizei mit dem Darth-Vader-Thema empfingen, machte ihnen in bestimmten Kreisen Freunde. Aber das kann Shoshin nicht aufhalten: 2012 nahmen die Musiker ihre Debüt-Platte „Deep Sleprivation“ beim Purple-Bees-Label auf und setzten 20.000 Exemplare davon nur auf der Straße um, eine Zahl, nach der sich andere die Finger lecken würden. Im Mai erschien die neue Platte „Epiphanies And Wastelands“ gefolgt von der ersten großen Tour durch Deutschland. Circus Rhapsody singt über Monster- und Zombiegeschichten, Tod und Untod. Doch ist der Charakter der Musik wunderbar gegenläufig zu den Inhalten der Texte. Harmonien voller Ohrwürmer, die sich letztendlich immer wieder in tanzbaren Punkrock auflösen. Viele Musikrichtungen prägen ihren Stil und geben dem Ensemble einen ganz eigenen Charakter. Das Quartett versteht sich als Liveband, was sie mit viel Energie auf der Bühne zu zeigen wissen – Konzert für Konzert werden Zuhörer dazu hingerissen unkontrolliert zu wippen, zu tanzen und mitzusingen. Circus Rhapsody standen bisher auf der Bühne mit Bands wie Ignite, Montreal, Broilers, Dritte Wahl, Emil Bulls und Mutabor. Auch Supporttouren mit Sonic Boom Six, Wednesday 13, The Other, Turbostaat und The Kooks standen schon auf dem Gigplaner. Das Debutalbum “Pacific Playland” mit dreizehn kraftvollen Titeln ist im Oktober 2013 erschienen. Vorverkauftickets zum Preis von 12,-€ sind in der Kneipe oder hier erhältlich.

    Circus Rhapsody Strand 091015


    21. März 2015 | THE BREW – “CONTROL”- EUROPEAN TOUR 2015

    TheBrew210315

    THE BREW live!

     

    Live ist die britische Band THE BREW eine der Besten und zelebriert jede Show dermaßen energetisch, dass man das Gefühl hat in die Anfänge des 70er Rocks zurückkatapultiert zu werden. In eine Zeit als Bands wie The Who oder Led Zeppelin als die unumstrittenen Könige des Rock´n´Roll ihre Fans noch zum Durchdrehen brachten. Am Samstag, dem 21. März um 20.00 Uhr sind THE BREW im Rahmen ihrer Deutschland Tour zur CD „Control“ im Bürgerzentrum Schuhfabrik in Ahlen zu erleben. Dabei handelt es sich bei dem Trio um einen “der mitreißendsten Live-Acts der Gegenwart“ schreibt Rocks Magazin, denn THE BREW leben nicht in der Vergangenheit, sondern verkörpern eine zeitgemäße, moderne Band, die zwar zu ihren Roots steht, aber auch von Acts wie The Black Keys, Rage Against The Machine, Kasabian oder auch Kula Shaker beeinflusst wurde.

    Auf der Frühjahrstour 2015 werden THE BREW ihr aktuelles Album „Control“ live vorstellen und auch die beliebten Klassiker ihrer Vorgängeralben spielen. Durch unzählige Livegigs hat sich die Band eine solide Fanbasis jenseits des Mainstreams erspielt. Mit „Control“ haben sie einen weiteren mächtigen Sprung auf der Karriereleiter machen können. Aufgenommen in den idyllischen Valve Studios (Worcestershire), produziert von Toby Jepsen (The Answer, Saxon) und gemixt von Steve Harris, der schon mit namhaften Bands wie U2 (Mix: “Beautiful Day” und “The Sweetest Thing”), Kula Shaker, Kaiser Chiefs uvm.) gearbeitet hat, kam ein absolut zeitgemäßes, druckvolles Album mit großartigen Songs auf den Markt. Nicht nur Bassist Tim Smith freut sich sehr über die Zusammenarbeit mit dem neuen Team am Mischpult und ein modernes, erdiges Album, dass die unbändige Live-Energie des Power-Trios aus der kleinen südöstlich gelegenen englischen Hafenstadt Grimsby transportiert, ohne jedoch den typisch englischen Retro-Charme, den THE BREW so auszeichnet, einzubüßen. Tickets sind im Vorverkauf für 16,-€ in der Kneipe oder über www.schuhfabrik-ahlen.de zu erwerben. An der Abendkasse ist der Preis 19,-€. Mehr Infos unter www.the-brew.net.

    Auf diese Bands können sich die Musikfreunde in der Schuhfabrik schon freuen: Ian Paice & Purpendicular (Tribute to Deep Purple mit Originaldrummer!, 28.03.15), Boppin` B (11.04.15), Bardic (18.04.15), The Morrison Hotel (Tribute to The Doors) 24.10..