„Fair-Play verbindet“ mit 2. Streetbasketballturnier!

Streetbasketball290815Der letzte Termin auf dem innerstädtischen Parkplatz in dem erfolgreichen „Fair-Play verbindet“ Projekt der Schuhfabrik in Kooperation mit der Mobilen Jugendarbeit ist das 2. Streetbasketballturnier. Am Samstag, dem 28. Juli um 13.00 Uhr geht es los.

Streetbasketball ist weit mehr als Basketball für die Straße. Streetbasketball ist ein Lebensgefühl der Jugendlichen in der heutigen Zeit. Streetbasketball verbindet Jugendliche unterschiedlicher Nation und Hautfarbe. Es steht für ein aktives, engagiertes und faires Freizeitverhalten. Der Parkplatz ist an diesem Tag für Autos komplett gesperrt.

Theo Heming und Hassan Resai sind mit dem Erfolg der diesjährigen Reihe sehr zufrieden. „Durch unsere guten Kontakte, auch zu geflüchteten jungen Menschen und ihren Unterstützern, konnten wir in diesem Jahr viele Jugendliche erreichen und zusammenbringen.“

Im Gegensatz zum Basketball wird Streetbasketball ohne Schiedsrichter gespielt, die Spielerinnen und Spieler müssen sich bei Meinungsverschiedenheiten selbst einigen. In den Teams können bis zu sechs 13-22 jährige Spieler oder Spielerinnen sein, auf dem Feld sind immer nur drei aus einem Team. Das Turnier wird circa 17.00 Uhr beendet sein.

Ebenfalls Teil des inklusiven Projekts sind die monatlichen Parkour-Trainings und der Mitternachtsbasketball. Das „Fair-Play verbindet“ Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wann: 28. Juli 2018

Uhrzeit: 13.00 Uhr

Wo: Parkplatz hinter der Schuhfabrik

Eintritt: keine Teilnahmegebühr!

« zurück zur letzten Seite

« Kommende Veranstaltungen

« Veranstaltungsarchiv