Fernweh präsentiert: „Nur wir drei gemeinsam“ im Fernweh Open-Air Kino

Eine unglaubliche und trotzdem wahre Geschichte über Toleranz und Freiheit erzählt der französische Kinofilm „Nur wir drei gemeinsam“. Es ist zugleich die Familiengeschichte des Regisseurs und Hauptdarstellers Kheiron. Er erzählt die dramatische und wechselvolle Geschichte seiner Familie zwischen dem Iran und Frankreich – in Form einer schwungvollen Komödie. Am Samstag, dem 18. August ist „Nur wir drei gemeinsam“ im Fernweh Open-Air Kino auf dem Parkplatz hinter der Schuhfabrik nach Einbruch der Dämmerung (ca. 21.30 Uhr) zu sehen.

Der Film beginnt in Teheran, Anfang der 1970er Jahre. Mit viel Mut, Entschlossenheit und einer ordentlichen Portion Humor kämpft Hibat (Kheiron) mit seiner Frau Fereshteh (Leïla Bekhti bekannt aus dem im ZDF gezeigten Vierteiler „Midnight Sun“) und anderen Gleichgesinnten erst gegen das brutale Schah-Regime, dann gegen die Schergen des Ayatollah Khomeinis. Als der politische Druck zu groß wird, bleibt ihnen nur die Flucht ins Ausland. Mit ihrem einjährigen Sohn Nouchi machen sich Hibat und Fereshteh auf den Weg über die Türkei nach Frankreich und landen in den sozialen Ghettos der Pariser Banlieue. Was zunächst als vorübergehende Lösung geplant ist, wird für die Familie zu einem Neuanfang. Dabei ist die Formel „nur wir Drei gemeinsam“ nicht nur das Credo ihres Familienglücks, sondern auch der beste Beweis, dass alles möglich ist, wenn man zusammenhält. Was nach düsterem Politdrama klingt, kommt in »Nur wir drei gemeinsam« erstaunlich quirlig daher.

Der Eintritt kostet 4,-€. Spielzeit  102 Minuten, ab  12 Jahre.

Ohne die freundliche Unterstützung durch Westfälische Rohrwerke, Autohaus Teufel, Volksbank Ahlen-Sassenberg-Warendorf eG, Sparkasse Münsterland Ost, Promedia, Bioladen, Beckumer Küchen Team (BKT) und das „Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat“ ist solch ein anspruchsvolles Programm nicht möglich. Auch der Kooperationspartner CinemAhlen unterstützt die soziokulturelle Arbeit des Bürgerzentrums Schuhfabrik.

Fernweh ist die Sommerreihe für alle Daheimgebliebenen. Die anderen Fernweh Termine sind:

Sa. 21.07., 20.00: Fernweh präsentiert: Nico Maleón & La Sonora Project (Mexiko). Er und seine Band kombinieren in ihren Songs Hip Hop mit Rock, Reggae, Trova und das ergibt einen wirklich originellen und tanzbaren Sound. Copaca Büz-Konzert, Eintritt frei.

Sa. 28.07., 20.00: Fernweh präsentiert: Hop Stop Banda (Russland, Chile, Deutschland). Ein musikalischer Raubüberfall auf die Folklore der Welt, von Sankt Petersburg bis Santiago de Chile. So bezeichnet Hop Stop Banda ihren temperamentvollen und schrägen Folk-Mix. CopacaBüz-Konzert, Eintritt frei.

Sa. 04.08., 20.00: Fernweh präsentiert: Tone Fish (Deutschland) Irish Folk mit Leidenschaft und jeder Menge Spielfreude. CopacaBüz-Konzert, Eintritt frei.

Sa. 11.08., ca. 21.30: Fernweh präsentiert Open-Air-Kino: „Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt” (In Kooperation mit Cinema Ahlen) Eintritt 4,-€

Sa. 18.08., ca. 21.30: Fernweh präsentiert Open-Air-Kino: „Nur wir drei gemeinsam“  (In Kooperation mit Cinema Ahlen ) Eintritt 4,-€

Wann: 18. August 2018

Uhrzeit: 21.30 Uhr

Wo: Parkplatz hinter der Schuhfabrik / bei schlechtem Wetter im Saal

Eintritt: 4,-€

« zurück zur letzten Seite

« Kommende Veranstaltungen

« Veranstaltungsarchiv