„Queere Kurzfilme zur längsten Nacht“ – der Kurzfilmtag in der Schuhfabrik!

Schon zum zweiten Mal zeigt die Filmwerkstatt der Schuhfabrik im Rahmen des Kurzfilmtages „Queere Kurzfilme“ zur längsten Nacht! Diesmal findet der Filmabend am Mittwoch, dem 21. Dezember ab 19.30 Uhr statt. In Kooperation mit der Aidshilfe Ahlen e.V. werden acht Kurzfilme präsentiert, die unterschiedliche Aspekte des queeren Lebens zeigen.

Mit einer schwulen Coming-Out-Geschichte bei den orthodoxen Juden beginnt der Reigen. Ein intersexuelles Kind macht Mut und der Blick Erwachsener auf zwei befreundete Jungs eher Angst. Eine bisexuelle Frau geht eine Bindung ein und eine brasilianische Mutter sucht ihre Trans-Tochter. Ein Werbespot und ein Tanzfilm irritieren die Rollenvorstellungen und zum Schluss klärt ein Animationsfilm auf, was es mit all dem LGBTIQ* auf sich hat.

Kuratiert wurde das Programm von NRW-Regionalkoordinator des Kurzfilmtages Jens Schneiderheinze.

Es werden folgende internationale Kurzfilme gezeigt: „Black Hat“ von Sarah Smith (USA), „Girlsboysmix“ von Lara Aerts (Niederlande), „Shower Boys“ von Christian Zetterberg (Schweden), „Die Katze tanzt“ von Ester Bialas (Deutschland), „Inabitável“ von Matheus Farias & Enock Carvalho (Brasilien), „Apocalypse Airlines“ von Camille Tricaud & Franziska Unger (Deutschland), „Juck“ von Olivia Kastebring, Julia Gumpert & Ulrika Bandeira (Schweden) und „In der Natur“ von Marcel Barelli (Schweiz).

Alle Filme werden mit deutschen Untertiteln gezeigt!

Jeder ist willkommen und eingeladen, in die Welt des Kurzfilms einzutauchen. Die Laufzeit aller Filme beträgt ca. 84 Minuten. Es gibt eine Altersempfehlung ab 12 Jahren. Der Einlass beginnt ab 19.00 Uhr im Saal. Dank der Förderung der „Filmwerkstatt Schuhfabrik“, ist der Eintritt frei!

Die „Filmwerkstatt Schuhfabrik“ und der Kurzfilmtag finden im Rahmen des Projekts „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ statt und werden gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Wann: 21. Dezember 2022

Uhrzeit: 19.30 Uhr

Wo: Saal!

Eintritt: frei!

« zurück zur letzten Seite

« Kommende Veranstaltungen

« Veranstaltungsarchiv