Simone Helle & The Let Us Agree Connection mit Jazz und World Music für Vielfalt und Menschenrechte!

Screenshot

In einer Zeit, in der die Bedeutung von Vielfalt und Menschenrechten zunehmend im Mittelpunkt globaler Diskussionen steht, präsentiert die mit persischen Wurzeln in Deutschland aufgewachsene Jazz-Sängerin Simone Helle ein inspirierendes interkulturelles Konzertprojekt: LET US AGREE – für Vielfalt und Menschenrechte.

Am Samstag, dem 27. Juli ab 20.00 Uhr findet das Konzert mit Simone Helle & The let us agree Connection beim Kultursommer auf der Terrassenbühne der Schuhfabrik statt.

Dieses besondere Projekt, vereint die talentierte Musikerin Simone Helle (Gesang und Konzept) und die emigrierten Musiker Kioomars Musayyebi (Santur) und Erfan Pejhanfar (Tombak) sowie die deutschstämmigen Musiker Martin Scholz (Piano) und Alex Morsey (Kontrabass) mit verschiedenen kulturellen Hintergründen und schafft eine musikalische Melange aus “Orient meets Okzident”.

“LET US AGREE für Vielfalt und Menschenrechte“ ist mehr als nur ein Konzert; es ist ein kraftvolles Statement für ein respektvolles Miteinander. Die musikalische Reise erkundet verschiedene Aspekte eines wertschätzenden Umgangs. Das Ensemble greift hierbei unter anderem auf Titel der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung zurück. Darüber hinaus bereichern Eigenkompositionen von Kioomars Mussayebi und Simone Helle das Repertoire und vertiefen die Thematik. Helles Kompositionen widmen sich den Fragen von Heimat und Menschenrechten, während Kioomars Mussayebi in einem seiner Titel eine Freundschaft über politische Grenzen hinweg beleuchtet.

Unter Helles Leitung präsentieren “Simone Helle & The let us agree – Connection” dieses bewegende Programm mit Leidenschaft und Virtuosität. Das Konzert berührt, indem es erstklassige Musik mit der Chance vereint, über verschiedene Aspekte eines wertschätzenden Miteinanders zu reflektieren und diese ins Bewusstsein zu rücken.

Der Einlass ab 19.30 Uhr möglich. Das Konzert findet auf der Open-Air Bühne Richtung Parkplatz statt. Der Eintritt ist frei, die Schuhfabrik freut sich über Spenden.

Der „Schuhfabrik-Kultursommer!“ findet im Rahmen des Projekts „Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung im ländlichen Raum“ gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen statt und wird freundlich unterstützt von der Volksbank Ahlen und der Sparkasse Münsterland Ost.

Hier die weiteren Termine im Überblick:

03.08. Rockers Inc. feat. Ras Mandingo (Reggae)

10.08. One World – One Stage (die interkulturelle Bühne)

17.08. Silent Disco (Kopfhörerparty)

24.08. Kappe – Altekamp – Sicking Trio (Jazz & more)

Wann: 27. Juli 2024

Uhrzeit: 20.00 Uhr

« zurück zur letzten Seite

« Kommende Veranstaltungen

« Veranstaltungsarchiv